Brotgesichter und andere schöne Dinge

© Pixabay
Veröffentlicht am Mi., 10. Jun. 2020 10:52 Uhr
5mal um 11

Findest du nicht auch, dass Brot mit Käse oder Wurst manchmal ganz schön langweilig ist? Dann haben wir hier eine Idee, wie du dein Brot schön gestalten kannst und was man so aus einer Gurke machen kann.

Für ein lustiges Brotgesicht brauchst du gar nicht viel:

1 Scheibe Brot, Butter, Käse oder Wurst, 1 Ei, Schnittlauch und eine Cocktailtomate

Du richtest dein Brot wie immer und dann schneidest du das Ei in Scheiben, zwei Scheiben nutzt du für die Augen. Deine Cocktailtomate teilst du ebenfalls und legst sie als Nase in die Mitte deines Brotes. Zum Schluss nimmst du noch zwei Schnittlauchhalme und legst sie als Mund auf deinen Belag. Und schon hast du ein lustiges Brotgesicht.


Aus einer Salatgurke kannst du ein leckeres Gurkenkrokodil machen. Hierfür brauchst du:

1 Gurke, Cocktailtomaten, Käsewürfel, Zahnstocher oder auch kleine Mozzarella kugeln und Cocktailtomaten oder Trauben, das entscheidest du

Zuerst musst du eine lange Seite der Gurke abschneiden, damit sie flach liegen kann. Achte darauf, dass du die Enden aussparst. Dann schneidest du die Gurke auf der kurzen Seite ca. 5 cm ein, nimmst einen Stiehl eines Kochlöffels und schiebst diesen bis ans Ende deines Schnitts. Damit bleibt das Maul des Krokodils offen. Nun nimmst du ein Messer und schneidest oben und unten Zacken rein, diese deuten die Zähne des Krokodils an. Wenn du damit fertig bist, nimmst du den Kochlöffel raus und legst eine Cocktailtomate ins Maul, damit es offen bleibt. Und nun kommt der Rücken des Krokodils. Du machst Käsespieße auch Tomaten und Käse oder anders. Diese steckst du eng auf den Rücken deines Krokodils. Und schon ist dein Gurkenkrokodil fertig.



Bildnachweise: