Kein einfacher Vers

Kein einfacher Vers
Veröffentlicht am Mi., 3. Jun. 2020 13:48 Uhr
Aus der Gemeinde ...

Du allein kennst das Herz aller Menschenkinder.
(1. Könige 8,39)


Als ich den Spruch gelesen habe, musste ich sofort an meine Examensandacht denken, was habe ich damals mit dem Vers gehadert, mich gerieben, ihn für gut befunden und einige Minuten später wieder als ganz schwierig und zum Schluss, ist er für mich zu einem Begleiter geworden, den ich wunderbar finde - so ähnlich geht es mir mit der Monatslosung für den Monat Juni. Ähnliche Gedanken beim lesen…

Wie geht es ihnen damit? Ein gutes Gefühl, Fragen, Fragezeichen? Ich stelle mir häufig die Frage, was denken Menschen, die nicht glauben, wie sehen sie einen solchen Vers, wie empfinden sie ihn beim Lesen.

Vor kurzem hatte ich eine Unterhaltung mit jemandem, den ich sehr sympathisch finde, aber nicht so gut kenne. Sie sagte zu mir, ich kann manches einfach nicht glauben - beim lesen des Monatsspruchs musste ich unter anderem an diesen Menschen denken.

Ich finde dieser Vers kann Fragezeichen auslösen in einem - gläubig oder nichtgläubig. Möchte ich wirklich, dass Gott alles sieht? Fühle ich mich überwacht bei diesem Gedanken? Macht er mir vielleicht sogar etwas Angst? Ich finde diese Fragen darf man sich stellen. Und beim längeren darüber nachdenken, kommt ganz viel Positives hoch. Gott ist immerdar - ich bin nie alleine - eine für mich großartige Eigenschaft Gottes! Und wir kennen das alle, dass wir uns mal alleine fühlen, dass wir Unsicherheit empfinden, dass wir manchmal das Gefühl haben, uns selbst auch mal gar nicht so gut zu kennen. Und dann gibt doch ein solcher Vers Kraft, Hoffnung und Zuversicht.

Das ist für mich Glaube - Gott kennt mich, er kennt mein Herz, auch wenn ich manchmal weiter von mir entfernt bin, weil mein Leben gerade nicht so läuft. Er kennt mein Herz. Berührend und kraftvoll, sich in solchen Situation daran erinnern zu dürfen. In meinen Fragen, meinen Unsicherheiten zu wissen: DU BIST DA, DU KENNST MICH.

In diesem Sinn: Kommen sie gut durch den Juni!

Ihre
Kirsten Goltz