3-Blümchen-Methode

3-Blümchen-Methode
Veröffentlicht am Do., 28. Mai. 2020 20:47 Uhr
Tageslosung mit Auslegung

Meine Zunge soll reden von deiner Gerechtigkeit und dich täglich preisen.
(Psalm 35:28)


Eine der besten geistlichen Übungen, die ich kenne, ist die „3-Blümchen-Methode“. Mein Exerzitienbegleiter im Peter-Faber-Haus in Kladow hat sie mir ans Herz gelegt. Er fand es immer schwierig, erzählte er, am Abend noch ins Gebet zu finden, vor allem nach späten Fernsehkrimis. Da empfahl ihm eine befreundete Ordensfrau: „Wenn Sie schon im Bett liegen, fragen Sie sich ganz kurz nach den 3 Blümchen, die Ihnen heute blühten. Also 3 schöne Sachen, für die Sie danken und Gott loben können. Und dann ein Vaterunser beten. Fertig!“ „Das soll alles sein?“ „Versuchen Sie es!“

Er versuchte es, und das abendliche Blumenpflücken wurde immer mehr zu seinem wichtigsten Gebet. Und er stellte fest: Es wirkte sich auf seinen gesamten Tag aus. Es entstand im Laufe der Zeit eine Achtsamkeit für die Geschenke Gottes, die vorher nicht dagewesen war, ein Ausschauen schon am Tage nach den Blümchen für den abendlichen Blumenstrauß.

Natürlich kommen mir beim abendlichen Nachsinnen über den Tag auch traurige Ereignisse in den Sinn und das, was misslungen ist. Mein Begleiter hat mir oft geraten, dem nicht über Gebühr nachzuhängen. „Die Hauptmelodie ist eine der Freude“, hat er einmal gesagt. „Zu der sollen wir immer wieder zurückfinden!“ An dieser Melodie will ich heute mitsingen, meinen Teil dazu tun, dass sie erklingt. Ich will mich auf die Blumen freuen, die Gott mir heute schenken will. Und heute Abend im Bett will ich sie pflücken. Und ihn preisen.

Ihre 
Regina Schlingheider