" Wer war schonmal im Wal...?" - Teil 2

© Pixabay
Veröffentlicht am Do., 14. Mai. 2020 11:00 Uhr
5mal um 11

Am Dienstag gab es den ersten Teil der Geschichte, wie geht es nun weiter? Der Mann hat Angst, läuft weg, heuert auf einem Schiff an, gerät in einen Sturm, wird von einem Fisch verschluckt. ABER: war aus einem Fischbauch wieder herauskommt, muss ein ganz besonderer Mensch sein...

In Ninive angekommen sieht er, dass die Reichen reich und die Armen sehr arm sind! Kinder haben nichts zu essen, manche Menschen haben keine Kleidung. Manche Menschen schlagen andere. Er geht zu einem großen Platz und ruft laut: "Gott wird diese Stadt zerstören! In 40 Tagen ist alles kaputt!" - dann bekommt er große Angst, weil er denkt, die Menschen werden ihn verteiben oder schlagen, weil er das gesagt hat! Wieder rennt er weg.
Er hört nicht mehr, dass die Menschen miteinander reden und sich fragen: "Noch 40 Tage? - Ist dann nur unsere Stadt kaputt, oder auch wir?"
"Sollten wir uns ändern?" "Ja, wir sollten uns ändern, vielleicht ist Gott dann gnädig, lässt uns am Leben und unsere Stadt heil!?"

Das hätte niemand geglaubt!
Die Menschen ändern sich!
Sie fasten.
Sie verteilen das Essen an alle.
Sie geben ihre kostbaren Kleider an die Armen,-...sogar der König macht mit! Er steigt von seinem Thron, setzt sich inden Staub und betet: "Gott, ich bitte dich, lass Ninive leben! Wir wollen uns ändern! Sei gnädig mit uns!"

Wo ist Jona???
Jona ist weggelaufen, er weiß, dass er vor Gott nicht weglaufen kann, aber vor den Menschen. Und so sitzt er in genügendem Abstand von den Menschen, von Ninve und schaut, was dort wohl passiert,

40 Tage wartet er..
40 Tage fasten die Menschen in Ninive.
40 Tage rufen sie: "Gott, sei gnädig mit uns!"
40 Tage rührt Gott sich überhaupt NICHT.                                                             Aber als Gott sieht, wie sich die Menschen in Ninive bemühen sagt er: "Ich bereue meinen alten Plan. Die Menschen sind nicht so schlecht. Ich werde die Stadt nicht mehr zerstören."

Wie geht es den Menschen in Ninive? Habt ihr schon mal gejubelt? Euch so richtig gefreut? So mit...Arme hoch, tanzen, laut lachen, schreien und trampeln vor Freude und so...? Genau das machten die Menschen in Ninive!

...-und Jona?
Jona ist sauer-ach was, nicht nur sauer. Richitg wütend ist er!!! "Das darf doch nicht wahr sein!" schimpft er. "Erst soll ich sagen, Ninive soll kaputt gehen-was ich echt nicht wollte - und dann sage ich es, und du zerstörst Ninive doch nicht! Nichts als Ärger hab ich mit dir, GOTT!!!!!" Aber Gott schaut ihn an. Lange schaut er ihn an. Dann sagt GOTT: "Jona, bitte schau die Menschen an, schau dir die Stadt an, sieh, wie sie sich geändert haben. Da kann ich doch nicht alles zerstören und kaputt machen! Denk bitt auch an die Tiere in Ninive. Mit allen habe ich MItleid. Sie sollen leben und eine Chance bekommen."

...und was meinst DU?
Spiele diese Geschichte nach, spiel sie mit Kuscheltieren, spiel sie mit Playmobil oder Duplo, spiel sie einfach so, wie du sie spielen und enden lassen würdest...

Bildnachweise: